Kostenloser Versand Schweiz 78.- / Ausland ab Euro 98.-

10% Rabatt bei jedem Lagerverkauf!

Holen Sie Sich jetzt Ihr Bücherabo

Medien und weibliche Identitätsbildung: Körper, Sexualität und Begehren in Selbst- und Fremdbildern junger Frauen

CHF 99.90
inkl. MwSt.

2-4 Werktage - Standard-Lieferung

Bibliografische Details

Bindung:Taschenbuch Sprache:de Seitenanzahl:270 Dimensionen:14 cm | 1,9 cm | 21,3 cm Author: Renate Luca Veröffentlichungs Datum:1998-10-28
Zustand: Einband leicht berieben, Mängel-Ex-Stempel auf Schnitt unten, sonst sehr gutes Ex.

Beschreibung

Da Jugendforschung vielfach immer noch Jungenforschung ist, legt die Autorin den Fokus ihrer Untersuchung bewußt auf die Bedeutung der Massenmedien für die Identitätsbildung von Mädchen und jungen Frauen. Erstmals werden Ergebnisse aus Medienforschung, Frauenforschung, psychoanalytischer Jugendtheorie und Gestaltpädagogik zusammengeführt und entwicklungsbedingte Themen weiblicher Jugendlicher wie Körper, Sexualität und weibliches Begehren im Kontext von Medienrezeption und -produktion von jungen Frauen behandelt. Unveränderter Nachdruck der Ausgabe von 1998

Versand

Destination Gewicht (Kilo) Preis (CHF)
Schweiz economy Bis 2 10.-
Schweiz economy Bis 10 12.-
Schweiz priority Bis 2 12.-
Schweiz priority Bis 10 15.-
Europa Bis 1 20.-
Europa Bis 2 35.-
Europa Bis 3 42.-
Welt Bis 1 20.-
Welt Bis 2 35.-
Welt Bis 3 42.-

Zahlungsmethoden

  • American Express
  • Apple Pay
  • Google Pay
  • Maestro
  • Mastercard
  • Shop Pay
  • Union Pay
  • Visa

Customer Reviews

Be the first to write a review
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
Book cover image
Renate Luca

Medien und weibliche Identitätsbildung: Körper, Sexualität und Begehren in Selbst- und Fremdbildern junger Frauen

CHF 99.90

Da Jugendforschung vielfach immer noch Jungenforschung ist, legt die Autorin den Fokus ihrer Untersuchung bewußt auf die Bedeutung der Massenmedien für die Identitätsbildung von Mädchen und jungen Frauen. Erstmals werden Ergebnisse aus Medienforschung, Frauenforschung, psychoanalytischer Jugendtheorie und Gestaltpädagogik zusammengeführt und entwicklungsbedingte Themen weiblicher Jugendlicher wie Körper, Sexualität und weibliches Begehren im Kontext von Medienrezeption und -produktion von jungen Frauen behandelt. Unveränderter Nachdruck der Ausgabe von 1998

Produkt anzeigen